Sebastian Fichte

Sebastian

Sir Fichte aus der Bo

Als wäre es gestern gewesen, können wir uns an die vielen derartigen Situationen erinnern: Wir wollen zur Fete, wissen aber nicht genau, wo sie stattfindet. Es ist stockdunkel, man sieht die Hand vor Augen nicht. Hier ein Käuzchen, da ein Rascheln im Gebüsch, von dort dringt der Straßenlärm herüber und vom naheliegenden Felsen dringt ein "MAUS" zu uns herüber. Maus? Das kann nur eines bedeuten. Hinter dem Felsen thront Sir Fichte auf seinem Bierkasten und erfreut seinen Troß mit lustigen Lach- und Sachgeschichten. Gut, wir haben die Fete gefunden, sonst sind aber kaum bekannte Leute da. Aber was macht das schon, wir haben ja den Fichte. Vor Ehrfurcht fast erzitternd, vor diesem Koloß mit zotteliger Mähne, Mercedesstern um den Hals und einer einbügeligen blauen Brille, machen die Kleinen an unserer Schule Platz, wenn Sir Fichte durch die Schule promeniert, um sich beim Hausmeister Leppich an einem Zitronentee zu laben. Aber vor dem Sebastian muß keiner zittern, denn er ist ein echt lieber Kerl, immer gut gelaunt und für einen Kasten Bier zu haben; aber nur für das mit dem floz, denn nur wo floz draufsteht ist auch floz drin.

P.S.: Ach übrigens: Wenn ihr wieder mal an die lustigen Kindertage vor dem Fernseher denken wollt, dann geht in die Bo und laßt Euch vom Fichte Episoden von der Sendung mit der Maus, der Biene Maja, Benjamin Blümchen oder Pinocchio erzählen!

Lo & Pe


<ZURÜCK> <HERDE> <INHALT> <WEITER>